Lehrveranstaltungen aus TUMonline mit der TUMcourses-Extension

Wir bieten Ihnen hier eine Anleitung zum Erstellen von Listen und Detailansichten mit Lehrveranstaltungen (LVen) mit TUMcourses.

Falls die Extension noch nicht installiert ist, schicken sie bitte eine Anfrage an typo3@tum.de. Wir übernehmen die Installation und Konfiguration der TUMcourses-Extension für Sie.

Planen der Plugin-Konstellation

Für TUMcourses-Plugins gibt es viele Einstellungsmöglichkeiten. Die Ausgabe ist entweder eine Listen- oder eine Detailansicht.

Für die Detailansicht gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Details für eine bestimmte LV anzeigen: Hier kann man die TUMonline-ID der LV eingeben und bekommt dann nur diese LV angezeigt. Das entspricht dem Verhalten der alten TUMcourse-Extension, und genau wie bei dieser muss man jährlich die ID ändern, wenn man die aktuell angebotene LV anzeigen lassen will.
  2. Details für beliebige LVen anzeigen. In diesem Modus fungiert das Plugin als Detailansicht für eine Liste, die in einem Plugin anderswo auf der Website gezeigt wird. Das entspricht dem, was Sie vielleicht von News-Listen und den verbundenen Single views kennen.
  3. Im „List plus“-Modus zeigt das Plugin sowohl eine Liste als auch die zur Liste gehörenden Details. Mehr dazu unten.

Für die Listenansicht gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Liste von Lehrveranstaltungen einer Organisation
  • Liste von Lehrveranstaltungen einer Person

Die Titel der LVen können als Link zu einer Detailansicht ausgegeben werden. Für dieses Detailansicht gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Link zu einer zugehörigen Detailseite auf der gleichen Website: So eine Seite wird automatisch gefunden, wenn es ein TUMcourses-Plugin gibt, das nur diese LV in der Detailansicht hat (Punkt 1 oben). Plugins der „alten“ TUMcourse-Extension werden nicht berücksichtigt.
  • Link zu einem Plugin, das Details zu beliebigen LVen anzeigt (Punkt 2 oben)
  • Link zur Detailansicht im „List plus“-Modus (Punkt 3 oben). Hierbei zeigt das Plugin sowohl die Liste an, als auch die Details für LVen der Liste, wenn man in der Liste deren Titel anklickt. 
  • Link zur Detailseite bei TUMonline
  • Gar keine Links

Welche Einstellungen und Kombinationen man wählt, hängt auch von den Seiten ab, in die man die Plugins einbettet. Der „List plus“-Modus bietet sich an, wenn es außer dem TUMcourses-Plugin keine weiteren Inhaltselemente auf der Seite gibt. So kann man mit nur einem Plugin-Element eine umfassende Darstellung der Lehrveranstaltungen eines Lehrstuhls erreichen, die selbständig aktuell bleibt (Beispiel).

Will man für eine bestimmte Veranstaltung zusätzlichen Inhalt bereitstellen, kann man dafür eine eigene Seite mit einer TUMcourses-Detailansicht erstellen. Diese kann in Listen berücksichtigt werden, muss aber von Ihnen jährlich aktualisiert werden (Beispiel).

Für LV-Listen auf Mitarbeiter-Seiten bietet sich an, ein gemeinsames Plugin für die Detailansicht zu nutzen, das auf einer versteckten Seite (hide in menu) steht, die sich auf der Ebene der Mitarbeiter-Seiten befindet (Beispiel).

Neues Contentelement anlegen

Bild 1: Content-Element Type

Klicken Sie auf den Menüpunkt List und legen Sie innerhalb der gewünschten Seite (Page) ein neues Pagecontent-Element mit Type „Insert plugin“ an.

Plugin auswählen

Wählen Sie den Reiter Plugin und dann im Auswahlmenü „TUMcourses“.

Plugin-Optionen

Wegen der vielen Darstellungsmöglichkeiten gibt es viele Felder und Optionen. Einige davon sind nur in Abhängigkeit von anderen Optionen sinnvoll, daher wird das Formular recht häufig neu aufgebaut.

Plugin-Optionen: Modus und Datenquelle

In diesem Reiter stellen Sie den Plugin-Modus ein. Unter Mode (what to display) wählen aus, welche der oben beschriebenen Ausgaben Sie erreichen möchten. Wie Sie die benötigten IDs aus TUMonline bekommen, ist in den Kästen rechts beschrieben. Die Optionen im Überblick; benötigte IDs dahinter:

  1. Single view for…
    1. …any course
    2. …a certain course (Kurs-ID eingeben)
  2. List view only / List plus for…
    1. …an organisation (Organisation-ID eingeben)
    2. …a person (Personen-ID eingeben)

Außerdem können Sie in diesem Reiter noch das Semester (Winter, Sommer oder beide), die Sprache (automatisch, deutsch oder englisch) und den Tabellenstil (gitternetz, horizontale Linien oder Liste) bestimmen.

Plugin-Optionen: Detailansicht

In diesem Reiter wird das Ausehen der Detailansicht eingestellt. Bei Fields to include in the listing können Sie auswählen, welche Daten die Detailansicht enthalten soll. Die Bezeichnungen sind in etwa die gleichen wie in TUMonline.

Die Option Make timeline list expandable bewirkt, dass bei der Terminliste (falls ausgewählt) anfänglich nur die Beschriftung gezeigt wird; die vollständige Liste erst nach Mausklick.

Die Option …show browse links… erzeugt (nur im “List plus“-Modus) Links, mit denen man in der Detailansicht zum vorigen bzw. nächsten Kurs navigieren kann, ohne wieder zur Liste zurück zu müssen. Die nächste Option bestimmt, ob für Kurse, für die es eine eigene (andere) Seite auf der Website gibt, bei diesem Vor-Zurück-Navigieren trotzdem Details angezeigt werden.

Mit der Option …replace page title… kann man den Seitentitel durch den Kurstitel ersetzen. Das bietet sich an, wenn die Seiten keine sonstigen Inhaltselemente enthält, für die der Kurstitel nicht bezeichnend wäre. Der Seitentitel erscheint z. B. im Titel des Browserfensters, -Tabs oder auch bei Suchergebnissen.

Plugin-Optionen: Listenansicht

In diesem Reiter wird das Aussehen der Listenansicht bestimmt, und wo die Detailansicht ist.

Mit dem Feld Columns to include in the list können Sie bestimmen, welche Spalten die Liste enthält, und auch deren Reihenfolge festlegen.

Die Methoden, mit denen die Links zu den Detailansichten gebildet werden, sind ja schon weiter oben beschrieben worden. Eine zweite Methode wird nur dann angeboten, wenn als erste Methode „passendes TUMcourses-Plugin“ gewählt wurde, weil für diesen Fall vielleicht nicht für alle LVen ein Link existiert. Dann gibt es die Methode 2 als Rückfall-Lösung.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Target plugin ein Plugin auswählen müssen; keine Seite! Sie müssen im Page Browser also das kleine rote Dreieck neben dem Seitennamen anklicken (siehe Abb. unten), damit die Inhaltselemente dieser Seite sichtbar werden, und dort auf das Plugin klicken.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Target plugin ein Plugin auswählen müssen; keine Seite! Sie müssen im Page Browser also das kleine rote Dreieck neben dem Seitennamen anklicken (siehe Abb. unten), damit die Inhaltselemente dieser Seite sichtbar werden, und dort auf das Plugin klicken.

Das kleine rote Dreieck neben dem Seitentitel …
… listet die Inhaltselemente der Seite auf, so dass man das Plugin wählen kann.

Plugin-Optionen: Verlinkung der Lehrenden

Die Namen von Personen (Vortragende und Mitarbeiter) können als Links zu unterschiedlichen Zielseiten angelegt werden. Die können Sie in diesem Reiter einstellen. Auch hier gibt es wieder eine zweite Methode als Rückfall-Lösung, wenn die erste möglicherweise keinen Link ergibt.

  • …a personal page on this website with a matching TUMvCard plugin
    Eine Seite auf dieser Website, die ein Plugin vom Typ TUMvCard zu dieser Person enthält. Gibt es davon nur eines auf der Website – auf einer Profilseite  (persönlichen Seite) der Person – ist nichts weiter zu beachten.
    Einige Websites nutzen aber bei Forschungsprojekten, Veranstaltungen oder sonstigen Themen TUMvCard-Plugins, um Ansprechpartner anzuzeigen. Auf diese Weise kann eine Website mehrere TUMvCard-Plugins für die gleiche Person enthalten – der Link führt vielleicht auf die falsche. Für diesem Fall können Sie den gewünschten Ziel-Seiten eine bestimmte Kategorie zuweisen, zum Beispiel die Kategorie „PAGE:TUMvCard“, die wir beim Installieren der TUMcourses-Extension dafür angelegt haben. Neben diese Kategorie machen Sie einen Haken bei …specify this category below…. (Falls Sie für die TUMMemberlist bereits die Methode mit den Person-IDs im Header link einsetzen: diese funktioniert hier auch.)
  • …a certain page…
    Hier können Sie mit dem Page browser eine Seite bestimmen, auf die der Link führt. Das ist natürlich nur dann sinvoll, wenn diese Seite tatsächlich Informationen oder Kontaktmöglichkeiten für alle möglichen Vortragenden und Mitarbeiter enthält.
  • …the person’s business card at TUMonline.
    Der Link öffnet die TUMonline-Visitenkarte der Person.
  • Schließlich gibt es noch die Option, die Personennamen gar nicht zu verlinken.

Anmerkungen

  • Normalerweise werden die Plugins aktualisiert, wenn im Backend die Plugin-Optionen geändert werden. Danach werden die Daten einmal täglich mit TUMonline abgeglichen. Wollen Sie sofort eine Aktualisierung erreichen, können Sie den TYPO3-Cache löschen; entweder für die Seite (Icon Clear cache for this page im Arbeitsbereich) oder für alle Seiten (Icon Flush general caches in der Kopfzeile)
  • Das Vor- und Zurück-Blättern in der Detailansicht geht nur im „List plus“-Modus, ansonsten gibt es nur den Link zurück zur Liste.
  • Der Stil „List“ ist geeignet, wenn man nur die LV-Titel auflistet. Bei mehr Feldern benutzen Sie lieber die Tabellen-Layouts.