Anlegen einer Mitarbeiter-Visitenkarte

Wir bieten Ihnen hier eine Anleitung zum Erstellen von Visitenkarten mit der TUMvCard-Extension. Falls die Extension noch nicht installiert ist, schicken Sie bitte eine Anfrage an typo3@tum.de. Wir übernehmen die Installation und Konfiguration der TUMvCard-Extension für Sie.

Hinweis

Bevor Sie eine neue Visitenkarte mit TUMvCard in Ihren Webauftritt integrieren, empfehlen wir Ihnen die Visitenkarte einmal direkt in TUMonline aufzurufen, ohne eingeloggt zu sein.

Informationen, die Sie so nicht sehen können, werden auch nicht in die TUMvCard übernommen. Damit bestimmte Daten (z.B. Fotos...) angezeigt werden, müssen sie für anonyme Benutzer freigegeben werden. Die Einstellung, welche Daten für bestimmte Benutzergruppen sichtbar sind, muss jeder Mitarbeiter selbst in TUMonline festlegen.

Neues Contentelement anlegen

Klicken Sie auf das Modul Page und legen Sie innerhalb der gewünschten Seite (Page) ein neues Contentelement mit Type „General Plugin“ an.

Wenn Sie das List-Modul nutzen, klicken Sie den Button "Create new record" und legen ein neues Contentelement vom Type "Insert Plugin" an.

Plugin auswählen

Wählen Sie den Reiter Plugin und dann im Auswahlmenü das Plugin, das Sie nutzen möchten. Wenn das gewünschte Plugin nicht in der Liste auftaucht, ist es in Ihrem Webauftritt noch nicht installiert. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an typo3@tum.de.

Plugin Options: vCard

Fügen Sie die Personen-ID in das dafür vorgesehen Feld ein (Bild 3). Falls die Personen-ID nicht vorliegt, folgen Sie bitte dem Schritt „Personen-ID aus TUMonline holen“ und kehren dann zum Plugin zurück.

Personen-ID als Link eintragen

Um aus dem Plugin TUM Memberlist zuverlässig zur gewünschten TUMvCard zu verlinken, müssen Sie die Personen-ID zusätzlich im Reiter "General" in das Feld "Link" eintragen.

Wenn Sie mehrere TUMvCards zu einer Person verwenden,dürfen Sie nur bei der TUMvCard die Personen-ID eintragen, auf die Sie verlinken möchten. Beachten Sie dazu bitte den Hinweis unten!

 

Personen-ID aus TUMonline holen

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz

Der Webservice liefert die Visitenkarte einer Person auch dann aus, wenn in TUMonline die Option "Profile in Personenliste verstecken für Anonym" (Anleitung Kap. 4.9.) gesetzt ist. Bitte suchen Sie daher in TUMonline als anonymer (nicht eingeloggt) Nutzer nach der Person, wenn Sie die PersonID abholen möchten. Wenn Sie die Person dann nicht finden, dürfen Sie die PersonID aus Datenschutzgründen auch nicht verwenden!

Auf TUMonline können Sie unter dem Feld Suche und Bedienstete die Person suchen, für die Sie die Visitenkarte erstellen möchten (Bild 5).

Wenn Sie in der Ergebnisliste auf den Namen der gesuchten Person klicken, öffnet sich ein Pop-Up Fenster. Darin erscheint die gewünschte Visitenkarte. Kopieren Sie die Personen-ID aus der Adressleiste (Bild 6) und fügen Sie diese ins dafür vorgesehene Feld im Plugin (vgl. Bild 3) und im Feld "Link" (vgl. Bild 4) ein.

Plugin Options: Template

Unter Template haben Sie die Möglichkeit das Layout der Visitenkarte auszuwählen (Bild 7). Sehen Sie sich die Beispiele für die verschiedenen Darstellungen der Visitenkarten für zweispaltiges Seitenlayout und dreispaltiges Seitenlayout an.

Hier haben Sie auch die Möglichkeit, jedes Element auszuwählen, das in Ihrer vCard erscheinen soll. Alle Möglichkeiten sehen Sie auf Bild 8. Für einige Daten gibt es mehrere Möglichkeiten der Anzeige.

  • Der Titel kann vor oder hinter dem Namen ausgegeben werden.
  • Die E-Mail-Adresse kann als Link oder als Text ausgegeben werden. Bei Textausgabe wird das „@“-Zeichen durch „(at)“ ersetzt.
  • TUM-Telefonnummern können außer als Text auch als  „tel“-Link angezeigt werden. Solche Links vereinfachen z.B. Besuchern mit Smartphones das Anrufen.
  • Die Zusatzinformationen können an zwei verschiedenen Stellen angezeigt werden.
  • Die in TUMonline angegebene Homepage kann mit dem Namen, dem Wort „Homepage“ oder der Homepage-URL verlinkt werden.
  • Außerdem können Sie den Raum mit und ohne Link zum TUM Roomfinder anzeigen lassen.

Plugin Options: Control

Force Data Refresh

Wenn Sie Optionen geändert haben oder sich Inhalte Ihrer Visitenkarte in TUMonline ändern, setzen Sie unter dem Reiter Control einen Hacken bei Force data refresh, um diese Änderungen sofort in TYPO3 zu übernehmen:

  • Aktivieren Sie dazu Force data refresh (Bild 9).
  • Speichern und schließen Sie das Contentelement im Backend.
  • Rufen Sie die Seite mit der Visitenkarte im Frontend neu auf.

Englischsprachige Version der TUMvCard

Bei der Übersetzung müssen Sie zusätzlich zum Anlegen der lokalisierten Version zwei Punkte beachten. Erstens: Im Reiter Plugin, Unter-Reiter vCard bei Language „English“ wählen (Bild 10).

Zweitens: Die Option Force data refresh (Bild 11) aktivieren und das Contentelement speichern. Dadurch wird das Element neu erstellt; ohne „[Translate to en]“ und in englisch.

TUMvCards nebeneinander platzieren

Sie können zwei oder drei TUMvCards – mit oder ohne Rahmen – nebeneinander darstellen. Dazu stellen Sie beim jeweiligen Contentelement im Reiter Appearance unter Frame die entsprechende Option ein (Bild 9). Für die Reihenfolge und Positionierung der TUMvCards gelten die gleichen Regeln wie für andere mehrspaltige Contentelemente.

Damit in dieser Anordnung alles passt, können Sie außerdem das Layout der TUMvCard (Plugin options, Template) und das Layout der Seite (Page  properties, Layout) entsprechend einstellen.

Mehrere TUMvCards zu einer Person

Wenn Sie mehrere TUMvCards zu einer Person verwenden, kann es passieren, dass die Extension TUM MemberList auf die falsche Seite verlinkt. Um dies zu verhindern und um das korrekte Plugin auszuwählen, dürfen Sie nur in einer TUMvCard das Feld "Link" mit der Personen-ID ausfüllen (vgl. Bild 4).

Entfernen Sie den Eintrag aus allen anderen TUMvCards der selben Person. Der Eintrag darf nur in dem Plugin erhalten bleiben, auf das verlinkt werden soll.

Hinweis: Damit die Einstellung in TUM Memberlist sofort wirksam werden, müssen Sie dort einen "Force data refresh" durchführen.