Seiteninhaltstyp Menu

Mit dem Inhaltstyp „Menu“ lassen sich Menüs mit Links auf Seiten und oder Inhaltselemente automatisch erstellen. Es gibt eine Reihe von Menütypen mit unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten.

Welche Seiten und Inhaltselemente erscheinen in Menüs?

Seiten (Pages)

Das Contentelement vom Type "Menu" zeigt nur sichtbare Seiten; also solche, bei denen Page disable NICHT angehakt ist und In Menu hide NICHT angehakt ist (Seiteneigenschaften, Reiter Access, Visibility) (Bild 1).

Inhaltselemente (Page Contents)

Normalerweise erscheinen Inhaltselemente – in den Menütypen als Sections oder Content elements bezeichnet – in einem Menü.

Wollen Sie, dass ein Element NICHT in einem Menu erscheint, müssten Sie im Reiter Appearance den Haken bei "Show in Section Menus" entfernen.

Auswahl des passenden Typs

Wenn Sie ein neues Contentelement anlegen, wählen Sie unter "Menu" den gewünschten Menu Type. Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten (Bild 3):

  • Abstracts
  • Categorized content
  • Categorized pages
  • Pages
  • Subpages
  • Recently updated pages
  • Related pages
  • Section index
  • Section index of subpages from selected pages
  • Sitemap
  • Sitemaps of selected pages
  • Menu of selected pages

Alle Möglichkeiten werden im Folgenden genauer beschrieben.

Tipp

Bei der Auswahl des passenden Inhaltselements aus der Gruppe Menu kann Ihnen die Ansicht im Page-Modul (bzw. im Wizard) weiterhelfen (Bild 4). Hier finden Sie eine übersichtliche Auflistung aller möglichen Contentelemente des Bereichs Menu inklusive einer kurzen Beschreibung.

Abstracts

Der Inhaltstyp von Abstracts entspricht dem von Subpages. Der Unterschied ist, dass die Seitenzusammenfassungen, die Sie beim Anlegen einer neuen Seite im Reiter Metadata, Feld Abstract (Bild 7) eintragen können, mit ausgegeben werden. Diese Informationen können auch nachträglich hinzugefügt werden.

Ein Anwendungsbeispiel: Wenn Sie per Menu zwei Listen von Projektseiten erstellen – für aktuelle und für abgelaufene; ändern sich beide Listen automatisch, wenn Sie eine Projektseite verschieben.

So legen Sie eine neue Kategorie an

Das verwenden von Kategorien benötigen Sie dann, wenn Sie die Menus Categorized content oder Categorized pages in Ihre Seite einbauen möchten. Sie erstellen eine neue Kategorie, wenn Sie innerhalb einer Seite ein neues Inhaltselement anlegen und unter System records in der Liste Category auswählen. Hier können Sie bei Title die gewünschte Kategorie eintragen.
Tipp: Es ist sinnvoll, in Ihrem Seitenbaum einen Ordner anzulegen, wo Sie, wie beschrieben, Ihre Kategorien erstellen.

Categorized Content

Mithilfe des Menus "Categorized Content" können Sie auf Ihrer Seite Inhaltselemente anderer Seiten (siehe Beispiel) anzeigen lassen, die zu der selben Kategorie (z.B. Forschung, Erasmus, etc.) gehören. Es ist wichtig, das Sie die Kategorien vorab erstellt haben.

Ein Beispiel dafür (in diesem Fall Inhaltselemente, die zur Kategorie Extension gehören) finden Sie im Folgenden:

Categorized pages

Mithilfe des Menus "Categorized Pages" können Sie auf Ihrer Seite andere Seiten (nicht nur Inhaltselemente) (siehe Beispiel) anzeigen lassen, die zu der selben Kategorie (z.B. Forschung, Erasmus, etc.) gehören. Es ist wichtig, das Sie die Kategorien vorab erstellt haben.

Ein Beispiel dafür (in diesem Fall Seiten, die zur Kategorie Extension gehören) finden Sie im Folgenden:

Pages

Wenn Sie Menu "Pages" ausgewählt haben, müssen Sie unter Selected Pages die von Ihnen gewünschten Seiten (Pages) auswählen, welche verlinkt werden sollen. Geben Sie keine Pages an, erhalten Sie automatisch einen Link auf Ihre Startseite.

Ein Beispiel sehen Sie hier:

Subpages

Wählen Sie das Menu „Subpages“, erhalten Sie Verlinkungen auf alle Unterseiten der von Ihnen unter Selected pages ausgewählten Seite(n).

Unten stehend finden Sie ein Beispiel für Subpages (Arbeiten mit Seiteninhalten).

Recently updated pages

Mit der Option „Recently updated pages“ erstellen Sie eine Liste der 10 zuletzt inhaltlich aktualisierten Seiten.

Hier finden Sie ein Beispiel der zuletzt aktualisierten Seiten unserer Anleitung:

Related pages

„Related pages“ gibt Seiten an, welche die gleichen Keywords wie die angegebene Seite haben. Die Keywords können im Reiter Metadata unter Keywords eingetragen werden (Bild 12).

Im folgenden Beispiel wurde das Keyword „Foto“ auf den Seiten „Bilder und Medien“, „TUMvCard“ und „Bildergalerie und Slideshow“ hinterlegt (Bild 11). Für die Auswahl der Keywords wird die Seite „Bilder und Medien“ benutzt (Bild 11).

Beispiel:

Section index

„Section index“ zeigt Ihnen eine Liste der Header der Contentelemente der gewählten Seite(n). Haben Sie keine Seite ausgewählt, wird die Liste aus der akutellen Seite erstellt.

Häufigste Anwendung ist ein verlinktes Inhaltsverzeichnis zu Anfang einer längeren Seite, wie Sie es auch ganz oben auf dieser Seite sehen können.

WICHTIG: in der Liste der Header werden auch die Felder Name (not visible in frontend) angezeigt, die Sie z.B. beim „Insert records“-Element finden.

Bei Section index haben Sie eine weitere, kompakte Darstellungsmöglichkeit. Vorteilhaft ist sie insbesondere bei kurzen Elementtiteln (Jahreszahlen, Alphabet). Wählen Sie dazu im Reiter Appearance bei Layout „Layout 1“ aus.

Ein Beispiel mit Jahreszahlen finden Sie hier.

Section index of subpages from selected pages

Bei dieser Auswahl werden die ausgewählten Unterseiten und die Titel aller Seitenelemente angezeigt (sofern sie nicht auf hidden gesetzt sind) .

Beispiel für Typo3 Grundlagen:

Sitemap

„Sitemap“ gibt die komplette Baumstruktur Ihres Webauftritts wieder. Hierfür sind keine weiteren Angaben notwendig.

Ein Beispiel dafür ist die Sitemap unseres TYPO3-Webauftritts.

Sitemaps of selected pages

Wählen Sie „Sitemaps of selected pages“, erhalten Sie Verlinkungen auf alle Unterseiten der von Ihnen unter Selected pages ausgewählten Seite(n); ggf. in mehreren Ebenen.

In diesem Beispiel sehen Sie die Unterseiten der Seiten Arbeiten mit Seiteninhalten und TYPO3 Grundlagen.