Publikationslisten aus mediaTUM-Daten mit CurlContent

Diese Seite beschreibt, wie Sie Publikationsdaten aus mediaTUM mit Hilfe der TYPO3-Extension CurlContent einbinden können.

Neues Content-Element anlegen

Bild 1: Neues Content-Element anlegen

Klicken Sie auf den Menüpunkt List und legen Sie innerhalb der gewünschten Seite (Page) ein neues Pagecontent-Element vom Type „Insert plugin“ an (Bild 1).

Plugin auswählen

Bild 2: Plugin auswählen

Wählen Sie den Reiter Plugin und dann im Auswahlmenü „CurlContent“ (Bild 2).

Node-ID kopieren

Öffnen Sie die Publikation (oder Publikationsliste), die Sie auf Ihrer Website wiederspiegeln möchten, in mediaTUM. Kopieren Sie sich im nächsten Schritt die Node-ID in der Adressleiste, wie unten dargestellt (Zahl zwischen „id=“ und „#“).

Bild 3: Node-ID kopieren

hoch

Plugin-Einstellungen: Datenquelle

Bild 4: URL pre-set auswählen
Bild 5: Einfügen der Node-ID

Sie können mit einer Reihe Voreinstellungen alle Einträge unterhalb eines mediaTUM-Nodes ansprechen, oder nur die mit einem bestimmten Dokumenttyps. Es gibt auch eine Einstellung für das Kombinieren mehrerer Nodes. Die Voreinstellung wählen Sie im Feld URL pre-set (Bild 4). Die Node-ID tragen Sie  in das Feld Parameters for preset ein (Bild 5).

Seit September 2016 kann man wegen einer Änderung am Webservice mit den meisten Presets keine einzelnen Dokumente mehr abrufen; nur Unterelemente von Verzeichnissen. Wollen Sie eine einzelne Publikation ausgeben lassen, müssen Sie das neue Preset „mediaTUM: One or more single documents“ benutzen.

Alle Dokumenttypen

Die folgende Voreinstellung liefert alle Publikationen unterhalb (!) einer Node-ID: Zeitschriftenbeitrag, Buch, Buchbeitrag, Report, Dissertation, Habilitation, Seminarunterlagen usw., aber keine Videos, Bilder und Verzeichnisse. Optional können Sie (mit Komma getrennt) eine Zahl angeben, um die maximale Anzahl der angezeigten Publikationen anzugeben. Dabei werden die jeweils neuesten genommen.

  • mediaTUM: All documents (node ID): alle Dokumente 

Bestimmte Dokumenttypen

Die folgenden Voreinstellungen liefern alle Publikationen unterhalb einer Node-ID, die einen bestimmten Dokumenttyp haben. Optional können Sie (mit Komma getrennt) eine Zahl angeben, um die maximale Anzahl der angezeigten Publikationen anzugeben. Dabei werden die jeweils neuesten genommen. 

  • mediaTUM: Journals only (node ID): nur Zeitschriftenbeiträge
  • mediaTUM: Books or book chapters only (node ID): nur Bücher oder Buchbeiträge
  • mediaTUM: Conference presentations, talks, papers (node ID): nur Konferenzbeiträge ("Vortrag/Präsentation" und "Textbeitrag/Aufsatz")
  • mediaTUM: Conference presentations and talks (node ID): nur Konferenzbeiträge der Art "Vortrag/Präsentation"
  • mediaTUM: Conference papers (node ID): nur Konferenzbeiträge der Art "Textbeitrag/Aufsatz" 
  • mediaTUM: Reports only (node ID): nur Forschungsberichte
  • mediaTUM: Dissertations or habilitations (node ID): nur Dissertationen oder Habilitationsschriften

Mehrere Nodes

Diese Voreinstellung kombiniert mehrere mediaTUM-Nodes. Hierzu tragen Sie einfach bis zu 10 Node-IDs mit Komma getrennt in das Feld Parameters for preset ein. .

  • mediaTUM: All Documents from multiple nodes (node ID, node ID, ...): Alle Dokumente mehrerer Nodes
  • mediaTUM: One or more single documents (node ID, node ID, …): Dieses Preset ist das einzige, mit dem man einzelne Dokumente anzeigen lassen kann.

Plugin-Einstellungen: Ausgabe

Im Reiter Processing haben Sie die Möglichkeit, eine Formatierung zu wählen. Für mediaTUM-Daten gibt es drei verschiedene Ansichten. Diese können Sie unter XSL file wählen (Bild 6). Für die jeweiligen Ansichten gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Ausgabe zu beeinflussen. Diese sind im Folgenden beschrieben.

Bild 6: Plugin-Einstellung: Ausgabe

hoch

Plugin-Einstellungen: XSL-Parameter

mediaTUM: Simple list

Diese XSL-Datei formatiert die Publikationen als einfache Liste. Die folgenden Parameter können Sie im Feld Parameters for this XSL file setzen, um das Aussehen zu beeinflussen. 

ParameterBeschreibungVoreinstellungBeispiel
perpageHiermit können Sie eine Aufteilung der Liste über mehrere Seiten erreichen (Paginierung). Sie geben die Anzahl der Einträge pro Seite an. 0 (d.h. keine Paginierung) perpage=20
num

Hiermit können Sie die Nummerierung der Liste beeinflussen. Die Werte 0, 1, 2 oder 3 bedeuten:

  • 0: keine Numerierung
  • 1: fortlaufende Numerierung, Bsp.: [2]
  • 2: fortlaufende Numerierung mit Gesamtzahl, Bsp.: [2/84]
  • 3: Listenpunkte
0
num=1
bibtexDiese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu BibTeX-Dateien an.0bibtex
full Diese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu Volltexten der Publikation an. Das sind Volltexte auf mediaTUM oder DOI-Links 0full
mathDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt die Anzeige von mathematischen Symbolen aus LaTeX-Ausdrücken.0math
htmlDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt, dass HTML-Formatierungen in Titeln bestimmter Publikationstypen interpretiert werden.0html

mediaTUM: List, grouped by year

Diese XSL-Datei gruppiert die Publikationen nach Jahr. Es gibt einen Jahres-Index über der Liste. Die folgenden Parameter können Sie im Feld Parameters for this XSL file setzen, um das Aussehen zu beeinflussen.

ParameterBeschreibungVoreinstellungBeispiel
bibtexDiese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu BibTeX-Dateien an.0bibtex
full Diese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu Volltexten der Publikation an. Das sind Volltexte auf mediaTUM oder DOI-Links 0full
mathDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt die Anzeige von mathematischen Symbolen aus LaTeX-Ausdrücken.0math
htmlDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt, dass HTML-Formatierungen in Titeln bestimmter Publikationstypen interpretiert werden. 0html
tabsDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt die Anzeige in Reitern (Tabs); einer für jedes Jahr.0tabs
tab_all Option. Einen Tab mit allen Publikationen erzeugen. 0tab_all
tab_search Option. Einen Such-Tab mit einer Schnellsuche anzeigen 0 tab_search
search_autoMit der Voreinstellung startet die Schnellsuche automatisch, sobald mindestens drei Zeichen eingegeben wurden. Mit Wert 0 gibt es einen „Suchen“-Knopf, den man drücken muß.1 search_auto=0
tab_initial

Gibt an, welcher Tab beim Laden der Seite aktiviert sein soll. Mögliche Werte:

  • first: Oberes Jahr (eigentlich das letzte/jüngste)
  • last: Unterstes Jahr (das früheste)
  • all: Der Tab mit allen Publikationen
  • search: Der Such-Tab
firsttab_initial=all


mediaTUM: List, grouped by year, then by type

Diese XSL-Datei gruppiert die Publikationen zunächst nach Jahr. Es gibt einen Jahres-Index über der Liste. Innerhalb der Jahr-Blöcke wird nach folgenden Publikationstypen gruppiert.

  • Zeitschriftenartikel / Journal articles (dt-zeitschriftenaufsatz)
  • Begutachtete Konferenzbeiträge / Peer Reviewed Conference Papers (dt-konferenzbeitrag)
  • Beiträge zu Sammelbänden / Contributions to Collections (dt-buchbeitrag)
  • Poster (dt-poster, dt-konferenzbeitrag außer Textbeitrag/Aufsatz)
  • Sonstiges / Misc. (alle übrigen)

Wir bedanken uns bei Nicolai Waniek, der die zusätzliche Gruppierung programmiert und uns seine Arbeit zu Verfügung gestellt hat.

Die folgenden Parameter können Sie im Feld Parameters for this XSL file setzen, um das Aussehen zu beeinflussen.

ParameterBeschreibungVoreinstellungBeispiel
bibtexDiese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu BibTeX-Dateien an.0bibtex
full Diese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu Volltexten der Publikation an. Das sind Volltexte auf mediaTUM oder DOI-Links 0full
mathDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt die Anzeige von mathematischen Symbolen aus LaTeX-Ausdrücken.0math
htmlDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt, dass HTML-Formatierungen in Titeln bestimmter Publikationstypen interpretiert werden. 0html

mediaTUM: Detail

Diese XSL-Datei macht eine tabellarische Ausgabe der einzelnen Daten; ähnlich der Detailansicht auf der mediaTUM-Website.

ParameterBeschreibungVoreinstellungBeispiel
bibtexDiese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu BibTeX-Dateien an. 0 bibtex
full Diese Option (kein Wert nötig ) schaltet die Anzeige von Links zu Volltexten der Publikation an. Das sind Volltexte auf mediaTUM oder DOI-Links 0full
mathDiese Option (kein Wert nötig) bewirkt die Anzeige von mathematischen Symbolen aus LaTeX-Ausdrücken0math

hoch

Tipps (z.B.: Suche nach Autor oder Autorin)

Nur bestimmte Publikationen ausgeben: Suche nach Autor oder Autorin

Manchmal möchte man aus den Datensätzen eines Nodes nur bestimmte herausfiltern, zum Beispiel diejenigen eines bestimmten Autoren oder einer Autorin. So etwas geht am einfachsten mit einer eigenen Abfrage an den mediaTUM-Webservice, die die gewünschten Publikationen liefert. Dazu mancht man eine Filterung (Suche) anhand der Datenfelder author und author-contrib. Eine Abfrage-URL als Beispiel:

https://mediatum.ub.tum.de/services/export/node/976025/allchildren?q=author=campestrini%20or%20author-contrib=campestrini

Hier müssen Sie die 976025 durch Ihre Node-ID ersetzen, und campestrini durch den gewünschten Namen (zwei mal). Namen mit Umlauten oder Accents müssen Sie URL-kodieren. Zum Testen kann man diese URL im Browser eingeben und die resultierenden XML-Daten prüfen. Beim Experimentieren mit diesen und weiteren Parametern hilft die Anleitung zum mediaTUM-Webservice.

Bild 7: Eigene Abfrage mit dem Preset „Custom URL“

Im CurlContent-Formular wählt man dann im Reiter Data source bei URL preset „Custom URL (http://...)“ (Bild 7, Pfeil 1) und gibt die URL in das Feld Parameters for preset ein (Bild 7, Pfeil 2).

  • Mit der Abfrage oben werden die meisten Publikationstypen berücksichtigt. Bei Dissertationen und Habilitationen heisst das Autorenfeld allerdings author.fullname_comma; bei Bachelor- und Masterarbeiten studentauthor.
  • Die maximale Anzahl der Datensätze ist auf 100 voreingestellt. Das kann man mit dem limit-Parameter ändern (z.B. &limit=200).
  • Es scheint, als würde die Abfrage den kompletten Namen verwenden. Suchen nach „huber“ sollte also nichts von Schubert finden. Falls doch, oder um die Publikationen unterschiedlicher Personen mit gleichem Nachnamen richtig zuzuordnen, gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Man kann in mediaTUM einen Ordner anlegen, in den man die gewünschten Publikationen kopiert. Die Node-ID dieses Ordners gibt man dann als Parameter für das Preset „all documents...“ an.
  2. Man kann das Feld Stichworte analog zu der unten beschriebenen Methode für Projekte verwenden, z. B. mit LSXY_Mueller1 und LSXY_Mueller2.

Nur bestimmte Publikationen ausgeben: thematisch

Die Publikationen zu einem zu einen bestimmten Thema (Forschungsprojekt, Arbeitsgruppe) kann man auf ähnliche Weise herausfiltern, wenn man einen zugeordneten Bezeichner in das Datenfeld Stichworte einträgt. Die Abfrage filtert dann anhand des Feldes keywords. Hier ein Beispiel für Publikationen, die mit dem Stichwort GISTop_Semantic_modeling_and_transformation versehen wurden:

https://mediatum.ub.tum.de/services/export/node/670373/allchildren?q=keywords=GISTop_Semantic_modeling_and_transformation

Nur bestimmte Publikationen ausgeben: Dissertationen eines Lehrstuhls (via Betreuer)

Dissertationen sind Fakultäten zugeordnet und nicht Lehrstühlen. Möglicherweise kann man aber über die Suche nach Betreuerin oder Betreuer die passenden Dissertationen finden. Dazu wird im Feld advisor gesucht; zum Beispiel nach Prof. Busch:

https://mediatum.ub.tum.de/services/export/node/680891/allchildren?type=document%2Fdiss%7Cdiss&limit=555&add_shortlist&q=advisor=busch

Nur bestimmte Publikationen ausgeben: Zeitraum

Um nur die Publikationen eines bestimmten Zeitraums auszugeben, kann man eine Abfrage über das Feld year verwenden. Ein Beispiel für Publikationen der letzten vier Jahre:

https://mediatum.ub.tum.de/services/export/node/645120/allchildren?limit=999&q=year=2015%20or%20year=2014%20or%20year=2013%20or%20year=2012

Leider muss man jährlich die Jahreszahlen aktualisieren, indem man jeweils die früheste Jahreszahl durch die aktuelle ersetzt. Eine Beschränkung auf aktuelle Publikationen kann helfen, wenn bei sehr vielen Datensätzen (z. B. gesamte Fakultät) mediaTUMs Webservice zu langsam antwortet.

Druck-freundliche PDF-Version

Mediatum kann PDF-Ausgaben aus jedem Node erzeugen. Diese eignen sich gut als Druck-Version von Publikationslisten. Der Link dazu ist das kleine Drucker-Icon in der Listen- oder Einzelansicht auf mediaTUM. Daraus kann man mit einem Text/Image-Element zum Beispiel so etwas machen:

hoch