FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie bekommt man einen TYPO3-Webauftritt von der ZIT?

Sind die Webauftritte auch für mobile Geräte geeignet?

Ja! Die Designvorlage definiert für unterschiedliche Bildschirmbreiten jeweils unterschiedliche Layouts.

  • In der „Smartphone-Ansicht“ (bis 600 Pixel) sind die Elemente untereinander angeordnet – Hauptmenü, Inhalts- und Seiten-Spalte, aber auch Bild- und Textblöcke. Das Hauptmenü kann über einen „Menü“-Knopf ein- und ausgeblendet werden.
  • In der „Tablet-Ansicht“ (600 bis 800 Pixel) ist das Hauptmenü links. Rechts werden die Inhalte der Haupt- und Seitenspalte untereinander angezeigt. Zweispaltiger Content ist aktiviert.
  • In der „Desktop-Ansicht“ (ab 800 Pixel) ist der Inhalt der Seitenspalte schließlich tatsächlich auf der rechten Seite. Die Anordnung von Bildern neben dem Text ist aktiviert. Ab 900 Pixel ist zusätzlich der dreispaltige Content aktiviert.

Die Breite der Hauptspalte variiert mit der Bildschirmbreite und die Inhaltselemente passen sich daran an. Auch Bilder werden bei Bedarf verkleinert angezeigt. Manche Elemente wie Tabellen oder Inline-Frames können durch bestimmte Einstellungen flexibel gemacht werden.

Die Abbildungen zeigen Bildschirmfotos der verschiedenen Ansichten. Wenn Sie einen Desktop-Browser verwenden, können Sie den Effekt selber sehen, indem Sie das Browserfenster verkleinern. Moderne Browser bieten sogar die Möglichkeit mobile Ansichten und Geräte auf dem Desktop zu simmulieren. Im Firefox z.B. aktivieren Sie diese Ansicht mit der Tastenkombination Strg + Umschalt + M.

Wie komme ich ins Backend meines TYPO3-Webauftritts?

Das Backend ist die Arbeitsoberfläche, in der Sie die Inhalte Ihres Webauftritts bearbeiten können. Für die Benutzung des Backends müssen Sie extra freigeschaltet werden. Dazu müssen Sie zuerst eine Selbstregistrierung durchführen. Danach wenden Sie sich an einen Chefredakteur an Ihrer Einrichtung. Er schaltet ihren Account frei und vergibt die nötigen Berechtigungen. Das TYPO3-Team übernimmt diese Aufgabe nicht.

Sobald Sie freigeschaltet sind können Sie das Backend unter www.IhrWebauftritt.tum.de/typo3/ (Beispiel-URL) aufrufen.
Sollten Sie Probleme beim Einloggen ins Backend haben, empfehlen wir Ihnen folgende Punkte zu überprüfen:

  • Hängen sie nur /typo3/ an Ihre Domain an? Weitere Einträge (z.B. ein Lehrstuhlkürzel) sind nicht nötig.
  • Überprüfen Sie in Ihrem Browsercache oder Ihren Favoriten ob Sie die URL für das Backend in anderer Form hinterlegt haben. Löschen Sie, wenn nötig den Cache oder falsche Favoriteneinträge und tippen Sie die korrekte URL von Hand neu ein.
  • Überprüfen Sie, ob Sie im Shibboleth-Anmeldefeld Ihre korrekten Daten eingetragen haben. Es handelt sich um die selben Daten, die Sie bei TUMonline eingeben.
  • Wenden Sie sich erneut an Ihren Chefredakteur um zu überprüfen, ob Ihr Account korrekt eingerichtet wurde. (Wurde der Account aktiviert und die richtigen Berechtigungen vergeben?)

Wie kann ich den Text nach dem Seitentitel ändern?

Gemeint ist hier der Text, der bei allen Seiten dem individuellen Seitentitel – wie Sie ihn bei Page properties unter Page Title eingeben – nachgestellt ist. Er wird Webseitentitel genannt. Er erscheint z.B. im Fenster- oder Tab-Titel, aber auch in Lesezeichen (siehe Bild), Ergebnislisten von Suchmaschinen und anderswo.

Dieser Webseitentitel kann nur durch uns geändert werden. Bitte schreiben Sie uns, wie er lauten soll.

Es ist nur ein Webseitentitel für den gesamten Webauftritt möglich. Es gibt keine Unterscheidung zwischen deutsch und englisch.

Wie füge ich einen bedingten Trennstrich ein?

Ein bedingter oder weicher Trenn­strich markiert innerhalb eines Wortes eine Position, an der es bei Bedarf getrennt wird. Wird es nicht getrennt, wird auch kein Strich angezeigt. Mit diesem Hilfsmittel lassen sich lange Wörter bändigen, die auf schmalen Bildschirmen das Layout stören.

In Überschriften, Tabellen und Bildbeschriftungen

Hier können Sie für einen bedingten Trennstrich die entsprechende HTML-Notation „­“ (ohne die Anführungszeichen) verwenden. Das Kürzel steht für soft hyphen.

Beispiel:
Lehrstuhl für Siedlungs­wasser­­­­wirtschaft
-> damit kann das Wort ­Siedlung­wasserwirtschaft hinter "Siedlungs" und/oder hinter "wasser" umbrechen.

Bei Menüpunkten (Seitentitel/Page Title)

Hier brauchen Sie Trennstriche nur für den Text, der in den Navigationsmenüs erscheint (Haupt-Menü, Breadcrumb-Pfad und ggf. Menus). Um diesen unabhängig vom eigentlichen Seitentitel einzugeben, benutzen Sie bei den Seiteneigenschaften (Edit page properties), Reiter General, das Feld Alternative Navigation Title. Hier können Sie die HTML-Notation „­­“ (ohne die Anführungszeichen) verwenden.

Wie füge ich einen iFrame-Code ein?

Sie können Ihren bestehenden iFrame-Code mit der Extension Fetch URL an der gewünschten Stelle einbauen. Eine genaue Anleitung dazu finden Sie hier.

Beachten Sie, dass Sie die externe Quelle Ihres Codes so eingestellt sein muss, dass sie von TYPO3 eingebunden werden kann. Bei kommerziellen Angeboten ist diese Vorgabe in der Regel automatisch erfüllt.

Was ist der Ordner _my_direct_uploads und wofür ist er gut?

Jeder Webauftritt der ZIT enthält in der Filelist einen Ordner mit dem Namen "_my_direct_uploads", der nicht gelöscht werden kann.

Dieser Ordner ist das Default-Verzeichnis für alle Dateien, die Sie direkt aus Contentelementen hochladen. Das gilt für Uploads über das "Text & Media"-Element ebenso wie für News.

Dieser Ordner wird also immer verwendet, wenn Sie keinen anderen Ordner ausgewählt haben.

Beachten Sie, dass dieser Ordner sehr schnell sehr groß und unübersichtlich werden kann, wenn alle Redakteure eines Webauftritts nur diesen Ordner verwenden um Dateien hochzuladen. Wir empfehlen Ihnen daher stattdessen eine aussagekräftige Ordnerstruktur in Ihrer Filelist zu verwenden.

Wie richte ich eine Kurz-URL ein?

Lange URLs von Seiten, die auf tieferen Ebenen Ihres Seitenbaums liegen, können in Teilen gekürzt werden. Bei der Extension RealURL finden Sie weitere Informationen zum Anlegen von Kurz-URLs.

Eine Extension liefert veraltete Informationen bzw. aktualisiert die Daten nicht. Was kann ich tun?

Wenn Sie eine Extension im Einsatz haben, ruft TYPO3 in den meisten Fällen Informationen aus externen Quellen (z.B. TUMonline) ab und bereitet diese optisch auf. Um diese Daten nicht bei jedem Seitenaufruf erneut abrufen zu müssen und den Inhalt schneller bereitstellen zu können, werden sie in TYPO3 lokal zwischengespeichert (Cache). TYPO3 speichert diese Daten bis zu zehn Tage.

Sollte die Quelle selbst einmal nicht erreichbar sein (z.B. wegen Wartung), können die im Cache gespeicherten Daten dennoch zuverlässig ausgeliefert werden und das Plugin funktioniert weiter. Dadurch kann es geschehen, dass Änderungen, die Sie an der Quelle vornehmen nicht sofort in die Extension übernommen werden, sondern erst innerhalb der nächsten zehn Tage.

In den beiden Extensions TUMvCard und TUM Memberlist finden Sie eine Checkbox mit der Überschrift "Force data refresh". Wenn Sie den Haken dort setzen und das Contentelement speichern und neu laden, werden die Daten aus TUMonline abgerufen und sind somit aktuell.

TUM MemberList verlinkt eine Person nicht auf die richtige Seite. Was kann ich tun?

TUM MemberList arbeitet eng mit TUMvCard zusammen. Die Links in MemberList führen auf die Seite, auf der eine vCard der entsprechenden Person gefunden wurde. Wenn mehrere vCards auf einer TYPO3-Installation eingerichtet sind, dann wird auf die Seite mit der niedrigeren ID verlinkt.

In der Regel führt dieses Verfahren dazu, dass automatisch die richtige Seite ausgewählt wird. Ist dies nicht der Fall beachten Sie bitte unsere Anleitung zum Umgang mit mehreren TUMvCards.

Warum erscheint mein englisches Inhaltselement nicht im Frontend?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Contentelement, das Sie auf die englischsprachige Lokalisierung eingestellt haben, nicht im Frontend angezeigt wird. Eine Anleitung für den generellen Umgang mit englischsprachigen Seiten finden Sie hier.

"Alternatve Page Language" nicht angelegt

Überprüfen Sie, ob auf Ihrer aktuellen Seite eine "Alternative Page Language" eingerichtet und aktiv ist. Diese Funktion ist zwar nötig um eine Lokalisierung überhaupt zu erstellen, aber selbst wenn sie wieder gelöscht wurde, bleiben Ihre bereits übersetzten Contentelemente erhalten. Sie werden jedoch nicht mehr ins Frontend übernommen.

Contentelement ist nicht aktiv

Nachdem Sie eine neue Übersetzung angelegt haben, ist das Contentelement standardmäßig deaktiviert. Sie müssen es erst aktiv schalten, damit es im Fronend erscheint.

Kein Default-Element zugeordnet

Englische Elemente, die nicht einem deutschen Element zugeordnet wurden, erscheinen nicht im Frontend. Das bedeutet, wenn Sie ein englisches Element anlegen, ohne dass Sie davor ein deutsches Element ausgewählt haben, von dem Sie eine Übersetzung anlegen möchten (oder "Sammelübersetzung" mit Page-Modul), dann wird es nicht angezeigt werden.
Folgen Sie unserer Anleitung zum nachträglichen Übersetzen eines Contentelements und löschen Sie das falsch erstellte Element oder ordnen Sie das Element einer existierenden deutschen Basis zu.

Wenn ein Contentelement nur auf Ihrer englischsprachigen Seite angezeigt werden soll, müssen Sie auf Ihrer deutschen Seite ein "Dummy"-Element ohne Inhalt (Header auf "hidden") anlegen.

Warum kann ich keinen eigenen Code in meinen Webauftritt einbauen?

Wenn Sie im RTE oder innerhalb anderer Contentelemente HTML-Code (oder CSS und JavaScript) einsetzen, wird dieser nicht umgesetzt, sondern der eingetragene Text erscheint unverändert im Frontend. Alle erlaubten Formatierungsmöglichkeiten Ihrer Texte und Inhalte finden Sie in der Kopfzeile des RTE.

Auch das Einbinden eigener Code-Dateien über die Filelist ist nicht gestattet.

Das Einfügen von eigenem Code kann nicht ermöglicht werden, da somit auch Formatierungen, Designs und Funktionen eingesetzt werden könnten, die im Corporate Design der TUM nicht vorgesehen sind.

Ebenso ist es möglich, dass durch den Einsatz von eigenem Code Sicherheitslücken in Ihrem Webauftritt entstehen können, über die sich Unbefugte Zugang auf Ihre Inhalte oder unsere Systeme verschaffen können.

Warum kann ich Funktionen, die in der Anleitung beschrieben sind, nicht nutzen?

Wenn Sie unserer Anleitung gefolgt sind, aber an einer Stelle auf Fehlermeldungen oder auf Unterschiede zu Ihrem Webauftritt gestoßen sind, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Fehlende Berechtigung

Die TYPO3-Instanzen der ZIT besitzen ein mehrstufiges Berechtigungskonzept. Berechtigungen für Ihren Webauftritt werden von einem lokalen Administrator an Ihrer Einrichtung (User mit Funktion Groupdelegation) vergeben. Wenn Sie einer Nutzergruppe nicht zugeordnet sind, kann es sein, dass Ihnen bestimmte Funktionen oder Bereiche im Seitenbaum nicht angezeigt werden oder Sie erhalten eine Fehlermeldung.

Beispiel: Ein User der Benutzergruppe Redakteur kann keine Seiten anlegen, bearbeiten oder löschen. Dafür ist die Benutzergruppe Manager nötig. Beide können wiederum nicht auf Functional Pages (fp) zugreifen.

Wenden Sie sich an Ihren lokalen Administrator, wenn Sie eine bestimmte Funktion benötigen.

Nicht installierte Extension

Extensions werden in einer TYPO3-Installation nur bei Bedarf installiert. Wenn Sie in Ihrem Webauftritt eine Extension nutzen möchten, sprechen Sie dies mit Ihrem lokalen Administrator ab und schreiben danach eine Mail an uns, damit wir Ihnen die Extension installieren können. Für das Nutzen der News-Extension muss Sie Ihr lokaler Admin noch gesondert freischalten.

TYPO3-Instanz einer anderen Organisation

An der TUM betreiben neben der ZIT noch weitere Einrichtungen TYPO3-Webauftritte. Da sich auch diese Webauftritte am Corporate Design der TUM orientieren, sind sie unseren sehr ähnlich, bieten aber unter Umständen andere Funktionalitäten.

Wenn Ihre Domain nicht in dieser Liste aufgeführt ist, wird Sie nicht von der ZIT verwaltet. Das bedeutet, dass wir Ihnen leider nicht bei Ihrer Anfrage helfen können, sondern, dass Sie sich an den Support Ihrer zuständigen Einrichtung wenden müssen.

Wo finde ich die Formularfunktion?

Eine Formularfunktion stellen wir für TYPO3 nicht zur Verfügung, da es innerhalb der TUM bereits Formularsysteme gibt.

Für die Organisation von Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen steht Ihnen das Konferenz-Management-System Converia zur Verfügung.
Für die Einrichtung eines generellen Formulars bietet die TUM das Wiki-System Confluence an. Wenn Sie ein solches Formular nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an it-support@tum.de.

Gesammelt finden Sie diese Informationen unter https://www.it.tum.de/veranstaltungsmanagement/

Welche Media-Formate kann ich mit dem "Text & Media"-Element einbinden?

In jedem "Text & Media"-Element finden sie im Reiter Media eine abschließende Liste aller Dateiformate, die Sie über die Filelist in das Element einbinden können.

Es handelt sich dabei um Dateiformate mit denen das "Text & Media"-Element getestet wurde und deren Funktionalität zur Zeit in den gängigen aktuellen Browsern sichergestellt werden kann.

Es ist nicht auszuschließen, dass zukünftig einzelne Formate nicht mehr angeboten werden können. Diese Gefahr ist insbesondere bei Videoformaten gegeben, weswegen wir Ihnen allgemein empfehlen Ihre Videos über Youtube oder Vimeo einzubinden statt über die Filelist.

Die aktuell unterstützen Formate sind:

GIF, JPG, JPEG, PNG, PDF, SVG, MP3, MP4, OGG, WEBM, YOUTUBE, VIMEO

Wie kann ich auf Dateien verlinken, die größer sind als 64MB?

Dateien, die größer als 64MB sind, können nicht in die Filelist hochgeladen werden. Für die meisten Inhalte, die in einem Webauftritt dargestellt werden sollen, ist diese Grenze ausreichend und für lange Videos bieten wir zusätzliche Darstellungsmöglichkeiten an.

Wenn Sie dennoch größere Dateien (z.B. Forschungsdaten) anbieten möchten, bietet es sich an, diese in den NAS-Filer des LRZ hochzuladen und aus Ihrem Webauftritt darauf zu verlinken. Eine Anleitung zum Arbeiten mt dem NAS-Filer finden Sie auf den Seiten des ITSZ.

Können Sie mich für das Backend unseres Webauftritts freischalten oder mir weitere Funktionen zuordnen?

Das TYPO3-Team legt keine Backend-User an und vergibt auch keine zusätzlichen Rechte an bestehende Backend-User.

Neue User können sich ausschließlich selbst registrieren und müssen sich danach freischalten lassen. Dafür gibt es für jeden von der ZIT betreuten Webauftritt direkt an der Einrichtung einen oder zwei Chefredakteure, die die Berechtigung haben andere User freizuschalten und weitere Rechte zu vergeben.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Berechtigungsgruppen.

Wie kann ich die Inhalte der rechten Spalte bearbeiten?

Neben den Inhalten der rechten Spalte, die Sie pro Seite festlegen können, gibt es auch globale Inhalte, die auf jeder Seite in der rechten Spalte angezeigt werden. In der Regel ist das der Name und die Kontaktdaten Ihrer Einrichtung. Es können aber auch zusätzliche Inhalte erstellt werden.

Diese Inhalte werden auf einer eigenen Seite, mit dem Namen "Kontakt-rechts", verwaltet. Sie finden diese Seite im Ordner "fp" (functional pages) am Ende Ihres Seitenbaums im Backend. Um diesen Ordner sehen und bearbeiten zu können, benötigen Sie eine zusätzliche Berechtigung, die Ihnen ein Chefredakteur an Ihrer Einrichtung zuordnen kann.

Beachten Sie, dass Ihre Inhalte auf der Seite "Kontakt-rechts" in der Hauptspalte erstellt werden müssen, damit sie im restlichen Webauftritt automatisch in der rechten Spalte dargestellt werden.

Übrigens können Sie die rechte Spalte für einzelne Seiten oder Teilseitenbaume auch deaktivieren um eine größere Hauptspalte zur Verfügung zu haben. Informationen dazu finden Sie im Bereich Seiten-Layout ändern.

Warum kann ich das Impressum, die Barrierefreiheitserklärung und die Datenschutzerklärung nicht bearbeiten?

Ein Link auf das Impressum, die Barrierefreiheitserklärung und die Datenschutzerklärung werden am Ende jeder einzelnen Seite Ihres Webauftritts angezeigt.

Jeder TYPO3-Webauftritt der ZIT wird innerhalb desselben technichen und rechtlichen Rahmens betrieben und es werden die gleichen Services angeboten. Aus diesem Grund werden die Informationen vom TYPO3-Team zentral verwaltet und in alle TYPO3-Webauftritte der ZIT mit identischem Inhalt eingespielt. Wenn Sie also einen TYPO3-Webauftritt der ZIT haben, müssen Sie sich nicht selbst um dieses umfangreiche und komplexe Thema sorgen.

Beachten Sie, dass im Impressum eine inhaltlich veranwortliche Person Ihrer Einrichtung angegeben sein muss. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite "Informationen zum Impressum".

Die Barrierefreiheitserklärung enthält eine Feedbackmöglichkeit rund um das Thema Barrierefreiheit, die individuell für jede Einrichtung eingetragen wird. Diese Kontaktangaben werden einmalig bei der Einrichtung eines neuen Webauftritts abgefragt und sollten sich dann nach Möglichkeit nicht mehr ändern. Wir empfehlen Ihnen daher uns hier die Kontaktdaten Ihres Sekretariats oder eine regelmäßig abgerufene Funktionsadresse zu nennen.

Was ist das TYPO3-Webarchiv?

Das TYPO3-Team der ZIT bietet den Redakteuren in einem gemanagten Webauftritt einen schnellen und einfachen Weg Inhalte bereitzustellen und regelmäßig zu überarbeiten. Dadurch ist jeder TYPO3-Webauftritt mit erheblicher Administrationsarbeit (wie Support, Upgrade, Bug-fixing, geänderte Templates etc.) für das TYPO3-Team verbunden.

Sobald sich die Inhalte eines Webauftritts nicht mehr ändern (z.B. weil eine Professur aufgelöst wurde), ist es nicht mehr möglich den Webauftritt im TYPO3-System zu behalten. Damit die erstellten Inhalte nicht verloren gehen, haben wir das TYPO3-Webarchiv eingerichtet.

Hier bleiben Ihre Forschungsergebnisse und Erfolge für die Zukunft erhalten und stehen der Öffentlichkeit weiterhin zur Verfügung.

Sie finden das TYPO3-Webarchiv unter https://webarchiv.typo3.tum.de/