Inhaltliche Bedeutung und Formatierung

Die Ziffern 1 bis 6 haben eine Bedeutung: Sie geben die Hierarchie-Ebene der Überschrift an. Die unterschiedlichen Ebenen sollen den Inhalt der Seite strukturieren. Diese logische Strukturierung wird sowohl von Suchmaschinen als auch von Unterstützungstechnologien für Menschen mit Behinderungen benutzt.

Laut Corporate Design sind bei Überschriften Formatierung und Hierarchie-Ebene gekoppelt. Berücksichtigen Sie trotzdem bei der Wahl des Überschriften-Typs die inhaltliche Bedeutung; nicht (nur) die gewünschte Formatierung.

„H1“ ist die Voreinstellung für neue Elemente. Diese sollte jedoch nur einmal, für die Gesamt-Überschrift der Seite verwendet werden. H2 gibt es in drei Varianten (normal, groß, mit grüner Linie) und H3 in zwei Varianten (graue und grüne Linie). Eine Besonderheit ist „H2, accordion function“: An diesen Überschriften-Typ ist die Akkordeon-Funktionalität gebunden.

Versteckte Überschrift (Header Type „Hidden“)

Sie können die Ausgabe der Überschrift unterbinden, indem Sie den Typ auf „Hidden“ setzen. Das brauchen Sie, wenn das Element keine eigene Überschrift hat, sondern inhaltlich eine Fortsetzung des vorherigen Elements, nur Dekoration oder sehr kurz ist.

Vergeben Sie trotzdem einen beschreibenden Titel. So behalten Sie (und andere) in den Auflistungen im Backend leichter den Überblick. Wir haben uns angewöhnt, Klammern um versteckte Überschriften zu setzen, damit man sie in der List-Ansicht leicht also solche erkennt.

Auswahl der Überschrift

Bild 1: Auswahl des Überschriften-Typs

Die Formatierung der Überschriften eines Inhaltselements erfolgt über das Feld Header, Type (Bild 1). Die Formatierung wird auch durch die Platzierung in Haupt- oder rechter Spalte und manche Einstellungen bei Frames & Indentation beeinflusst.

Es folgen Beispiele für die zur Verfügung stehenden Typen. Es ist absichtlich kein Abstand gesetzt, damit man den voreingestellten Mindestabstand erkennen kann.


Dies ist Header H1

Wählen Sie dazu Header Type „H1“. Dieser Typ soll wie erwähnt nur einmal pro Seite verwendet werden.

Dies ist Header H2

Wählen Sie dazu Header Type „H2“.

Dies ist Header H3

Unter der Überschrift ist eine graue Linie, der Header wird (in der Hauptspalte) komplett in Großbuchstaben gesetzt. Wählen Sie dazu Header Type „H3“

Dies ist Header H4

H4 hat die gleiche Größe wie H3, jedoch eine Linie links statt unten. Wählen Sie dazu Header Type „H4“.

Dies ist Header H5

H5 hat die gleiche Größe wie H3 und H4, ist aber heller und nicht fett. Wählen Sie dazu Header Type „H5“.

Dies ist Header H6

H6 ist klein, hell und kursiv. Wählen Sie dazu Header Type „H6“.

Dies ist Header H2.large

Eine größere Variante der H2-Überschrift. Wählen Sie dazu Header Type „H2.large“.

Dies ist Header H2 with green line

Eine Überschrift H2 mit einer dünnen grünen Linie. Der Abstand zwischen Linie und Überschrift kann nicht festgelegt werden. Wählen Sie dazu Header Type „H2 with green line“.

Dies ist Header H3 with green line

Eine Überschrift H3 mit einer dünnen grünen Linie und Großbuchstaben. Der Abstand zwischen Linie und Überschrift kann nicht festgelegt werden. Wählen Sie dazu Header Type „H3 with green line“.

Dies ist Header H2, accordion function

Dieser Header-Typ bewirkt die Aktivierung der „Accordion“-Funktion: Die Überschrift wird in einen Kasten gesetzt; der Inhalt anfänglich nicht angezeigt. Er wird erst eingeblendet, wenn man auf die Überschrift klickt. Wählen Sie dazu den Header Type "H2, accordion function".

Überschriften mit dem Richtext-Editor (nicht zu empfehlen)

Bild 2: Abschnitts-Typ (1) und Abschnitts-Stil (2) im RTE einstellen

Mit dem Richtext-Editor (RTE) können Sie Textteile als Überschriften formatieren. Besser ist es aber, so ein Element in mehrere Inhaltselemente aufzuteilen und die Überschrift jeweils in das Header-Feld zu schreiben. Überschriften nicht im RTE zu setzen hat folgende Vorteile.

  • Sie können Links setzen, die direkt zu dieser Überschrift springen.
  • Diese Überschriften erscheinen in generierten Menüs (Section index).
  • Einzelne Abschnitte lassen sich einfacher umsortieren, ausblenden oder mit Abschnittsformatierungen versehen.

Im RTE sind die Überschriften im Feld Type of block (Bild 2, Nr. 1) wählbar. Wenn man „Heading 2“ gewählt hat, stehen im Feld Block style (Bild 2, Nr. 2) zusätzlich die Optionen „large“ und „with green line“ zur Verfügung; bei „Heading 3“ zusätzlich „with green line“. Links in per Block style formatierten Überschriften werden nicht korrekt dargestellt!