Seitenbaum

Bild 1: Seitenbaum im Backend (BE)

In der mittleren Spalte stellt das Backend die Struktur der Website dar. Die Struktur ist als Baum aufgebaut.

Der Seitenbaum kann erweitert werden, indem Sie auf die Dreiecks-Symbole klicken. Das Prinzip ist das ähnlich wie bei Ordnern auf Ihrem eigenen Computer. Grundsätzlich können Sie sich den Seitenbaum als eine Art Verzeichnisstruktur vorstellen, in der Webseiten in einer Hierarchie mit Hauptseiten, Unterseiten und Unter-Unterseiten dargestellt werden.

Die Seiten werden im Seitenbaum (pagetree) mit verschiedenen Icons dargestellt:

  1. Dies ist eine Page vom Typ „Standard“. Wenn keine weiteren Optionen eingestellt sind, wird diese Page im Frontend in der Menüleiste angezeigt. Dieser Seitentyp kann mit verschiedenen Inhaltselementen (pagecontent) gefüllt werden, die entweder im Hauptbereich oder in der rechten Spalte plaziert werden können.
  2. Diese Seite ist im Frontend nicht sichtbar. Hier wurde die Eigenschaft Page „Disable (hidden)“ eingestellt.
  3. Dies ist eine Seite vom Typ „Folder“. Auf solchen Seiten werden alle Arten von Datensätzen (Kommentare, News-Artikel und vieles mehr) abgelegt und zusammengefasst. 
  4. Diese Page hat die Option Hide in menu, weshalb sie im Frontend in der Menüleiste nicht angezeigt wird. Sie kann aber trotzdem aufgerufen werden; zum Beispiel über einen Link in einem Inhaltselement.
  5. Diese Seite ist ein Shortcut, was bedeutet, dass der entsprechende Menüpunkt im Frontend die Besucher zu einer anderen Seite (innerhalb der selben Website) weiter leitet. 
  6. Sollten Sie eine Seite erstellt haben, die nicht gleich im Seitenbaum angezeigt wird, können Sie mit diesem Icon den Seitenbaum neu laden und die Anzeige aktualisieren.

Beachten Sie, dass es ein Unterschied ist, ob ein Icon oder der Name einer Seite angeklickt wird: Beim Klick auf das Icon einer Seite wird ein Kontextmenü mit auf die Seite bezogenen Möglichkeiten angezeigt, bei einem Klick auf den Namen einer Seite wird die Seite in den Arbeitsbereich geladen.